design element

Waffentraining

Schwert | Säbel | Speer

Infos zum Waffentraining

In den alten Tagen, war sehr klar, warum man mit Waffen trainierte. Sie wurden zur Selbstverteidigung und auf dem Schlachtfeld eingesetzt.
Die meisten von uns trainieren heutzutage Taiji, um körperlich und mental gesund zu bleiben.
Warum also Waffentraining? Jede Waffe trainiert verschiedene physischen Fähigkeiten und Eigenschaften, welche wir dann wieder in das Training der Handformen integrieren und übertragen können. So wird unser Taiji ganzheitlich weiterentwickelt.

  • Schwert: Macht den ganzen Körper beweglich und geschmeidig, insbesondere die Handgelenke
  • Säbel: Trainiert die Ganzkörperkraft und die Explosivität
  • Speer: verbessert die Fussarbeit, Schnelligkeit und Wendigkeit
  • Langstock Training: entwickelt die Dantian- und Ganzkörperkraft
  • Hellebarde: entwickelt die Oberkörperkraft und das räumliche Bewusstsein

TERMINE 2023
13.1.  | 10.2. | 17.3. | 28.4. | 12.5. | 16.6.
18.8. | 15.9. | 20.10. | 10.11. | 15.12.

Friday Night Waffentraining
17.00 – 18.30

Preise
Schüler*innen Chen Taiji Bern: 30.-
Externe: 40.-
Eine Anmeldung für das Friday Night Waffentraining ist obligatorisch.

Anmelden

WAFFENTAG
Säbel

Samstag 27.5.2023
10.00 – 12.30 | 14.00 – 16.30

Preis für einen Tag
Schüler*innen   110.-
Externe              120.-
Anmelden

WAFFENTAG
Schwert

Sonntag 28.5.2023
10.00 – 12.30 | 14.00 – 16.30

Preis für einen Tag
Schüler*innen   110.-
Externe              120.-
Anmelden

WAFFENTAG
Speer

Samstag 10.6.2023
10.00 – 12.30 | 14.00 – 16.30

Preis für einen Tag
Schüler*innen   110.-
Externe              120.-
Anmelden

Eine Anmeldung für die Seminare ist obligatorisch. Alle Veranstaltungen die an der Breitenrainstrasse 17a stattfinden werden ab 4 Personen durchgeführt. Die Seminarkosten müssen per Bank zum voraus bezahlt werden. Bei Abmeldung weniger als eine Woche vor dem ersten Seminartag müssen 50% der Kosten übernommen werden. Falls keine Abmeldung 24 Std vor Seminarbeginn erfolgt, müssen die Kosten zu 100% übernommen oder eine Ersatzperson gestellt werden.